Fahrzeuge der Augsburger Straßenbahn - Wagen 101 bis 156


 

Diese formschönen Fahrzeuge mit Maximum-Drehgestellen wurden in Augsburg in den Anfangsjahren hauptsächlich auf den Linien 1 und 4, zuletzt auf den Linien 5 und 6 als Solowagen eingesetzt. Vor der Einstellung dieser beiden Linien in 1960 kamen die Wagen kaum noch zum Einsatz. Ab 1959 erfolgte die Ausmusterung, die Fahrzeuge wurden mit Ausnahme des Tw 101 alle verschrottet. Das Fahrzeug ist immer noch als Museumswagen vorhanden, besitzt aber keine Zulassung.

 

Alle Fahrzeuge dieser Bauserie

 

  • Nummer: 111 - 126  Baujahr: 1915
  • Nummer: 137 - 156  Baujahr: 1920
  • Hersteller: MAN
  • Bestand: Wagen 101

 

Technische Details

  • Elektrische Ausrüstung: Siemens/Schuckert
  • Achsen: 4
  • Länge: 11 000 mm
  • Motorleistung: 2 x 33 KW
  • Sitzplätze: 26
  • Stehplätze: 33

 

Fahrzeuggeschichte dieser Bauserie

  • 101 = 1956, 1958 Fahrleitungsbeobachtungswagen, 1969 Museumswagen;
  • 102 – 109, 111 - 113 = 1956 a, 1959 verschrottet;
  • 110 = 1956 a, 1959 – 1963 Kinderspielplatz;
  • 114 – 118, 121 – 126 = 1960 a;
  • 119 = 1960 ATW Gleisbau;
  • 120 = 1960 Reklamewagen, ca. 1966/67 an Privat, ca. 1968 DSM Hannover; 1994 verschrottet;
  • 141, 143, 150, 153, 155 = 1944 KV; 141 (erneut),
  • 146 = 1945 KV; 146 = 1946, 141, 143 = 1947 Wiederaufbau durch Rathgeber in Holzbauweise, 143 später verblecht;
  • 144, 149, 150, 153, 155 = 1952 verschrottet;
  • 137 – 140, 145, 147, 148, 154 = 1960 a;
  • 142 = 1960 a, 1961 Kinderspielplatz;
  • 141, 143, 144, 146, 151, 152 = 1962 a;
  • 156 = 1962 ATW, 1964 a

 

Die Baureihe 101 bis 156 als Grafik

 

Quellennachweis der gezeigten Bilder

 

Alle Bilder: Sammlung FdAS