Die Augsburger Omnibusse

 

Neben einem vielfältigen Fahrzeugpark bei den Straßenbahnen verfügte der Augsburger Betrieb auch über eine Reihe unterschiedlichster Fahrzeuge im Sektor Omnibus. Bereits im Jahr 1926 wurden die ersten Fahrzeuge beschafft, welche in erster Linie als Zubringer zu der Straßenbahn dienten. Nach dem 2. Weltkrieg übernahmen die Omnibusse immer mehr Verkehrsaufgaben, nach Stilllegungen von Trambahnstrecken und Trambahnlinien übernahmen sie deren Aufgaben. Und es hat nicht viel gefehlt in den 70er Jahren, dann hätte Augsburg seine Straßenbahn komplett stillgelegt und die Verkehrsbedienung dem Omnibus übergeben. Dazu ist es aber nicht gekommen, im Gegenteil: Ab den 90er Jahren musste der Bus wieder Verkehrsaufgaben an die Straßenbahn abgeben. Dennoch sind Omnibusse bis heute ein unverzichtbarer Teil in Augsburgs Personennahverkehr.

 

 

Quellennachweis Bild

 

Sammlung FdAS